Suche: 
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

COVID-19 als Herausforderung für das Familienleben

Tröbitz, den 30.03.2020

Zahlreiche Telefonnummern helfen bei Problemen und Konflikten zu Hause

 

Mit der Schließung von Kindertagesstätten und Schulen aufgrund des Coronavirus und der eingeschränkten Bewegungsfreiheit stehen viele Eltern vor der Herausforderung, ihre Kinder zu Hause betreuen zu müssen. Das familiäre Leben reduziert sich zudem zu großen Teilen auf das häusliche Umfeld. Das kann zu einer echten Belastungsprobe für die ganze Familie werden.

 

Für viele Eltern bedeutet das Homeoffice, Haushalt, Homeschooling für die Schulkinder und Kinderbetreuung in ungewohnter und ungeübter Art und Weise unter einen Hut zu bringen. In der Sorge um die Gesundheit der Familie, Angst um die finanzielle Zukunft und Absicherung sowie einen eingeschränkten Bewegungsradius kann es schnell auch mal zu Problemen und Konflikten innerhalb der Familie kommen.

 

Das Amt für Jugend, Familie und Bildung des Landkreises macht in diesem Zusammenhang auf verschiedene Unterstützungsangebote bundesweit und regional aufmerksam. An folgende Nummern können sich Kinder und Jugendliche, Eltern, Frauen wie Männer und andere Personensorgeberechtigte sowie Bürger wenden, wenn die Situation zu Hause sie überfordert und sie selbst oder andere in Not geraten.

 


 

Bundesweite Telefonnummern bei Problemen und Konflikten zu Hause: „Nummer gegen Kummer“

 

  • Für Kinder und Jugendliche: 116 111
  • Elterntelefon: 0800 111 0550
  • Pflegetelefon: 030 2017 9131
  • Hilfetelefon „Schwangere in Not“: 0800 404 0020
  • Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: 0800 011 6016

 


 

Nummern des Amtes für Familie, Jugend und Bildung

 

  • Hinweise/Beratung zu Fragen des Kinderschutzes Frau Rhein: 03535 46 3555 (erst ab 6. April 2020 verfügbar)

 

  • telefonische Beratung betreuter Familien; sowie Hinweise bei Kindeswohlgefährdung (Hotlines des Familienunterstützenden Dienstes)
    • 03531 5026333 (Finsterwalde)
    • 035341 978733 (Bad Liebenwerda)

 

  • Beratung für Familien mit Kindern in Krisen
    • Frau Laubisch: 03531 5026300 (Finsterwalde)
    • Frau Gerste: 035341 978722 (Bad Liebenwerda)

 

Pressemitteilung Nr. 2020/03/39 vom 30.03.20 | Landkreis Elbe-Elster | Pressestelle

 

Foto: Logo LkEE